Reiserecht

Für Reisende ergeben sich oft viele Fragen aus dem Bereich des Reiserechtes.

Es kann sich hierbei um solche Fragen eine Pauschalreise betreffend handeln, um Fragen hinsichtlich des Sicherungsscheines, eines Reisemangels oder um Haftungsfragen im Falle entstandener Schäden. Von der Pauschalreise abzugrenzen sind Individualreisen, hinsichtlich derer mitunter anderweite rechtliche Grundlagen zu beachten sind.
Ein wichtiger Bereich reiserechtlicher Mandate betrifft die Nichtbeförderung auf einem Flug, die Annullierung oder die erhebliche Verspätung eines Fluges. Insoweit können sich Ansprüche aus der sogenannten Fluggastrechte-Verordnung VO EG Nr. 261/2004 ergeben.
Die Durchsetzung und Abwehr reiserechtlicher Ansprüche ohne rechtskundige Hilfe gestaltet sich häufig schwierig. Schließlich sind Rechte und Pflichten einerseits in einer Vielzahl unterschiedlicher Gesetze und Verordnungen geregelt. Darüber hinaus knüpft der Gesetzgeber andererseits an deren Geltendmachung in vielen Fällen an besonders kurze Fristen an, welche dem juristisch nicht geschulten Reisenden in der Regel unbekannt sind.

Unsere Leistungen im reiserechtlichen Bereich erstrecken sich je nach Interessenlage insbesondere auf folgende Bereiche:

  • Geltendmachung und Durchsetzung einer Reisepreisminderung
  • Geltendmachung und Abwehr von reiserechtlichen Ansprüchen
  • Schadensersatzansprüche
  • Schmerzensgeldansprüche
  • Ansprüche wegen Verspätung und Annullierung von Flügen
  • Stornierung, Stornokosten
  • Ansprüche aus der Reiserücktrittsversicherung
  • Ansprüche wegen Gepäckverlustes
  • Ansprüche aus Anlass einer Umbuchung
  • Ansprüche im Falle einer Überbuchung
  • Rechte aus Beförderungsverträgen

Vereinbaren Sie gerne persönlich, per E-Mail oder fernmündlich einen Termin mit unserem Büro. Frau Rechtsanwältin Weise, neben ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin gleichsam Verkehrsflugzeugführerin, wird Sie kompetent beraten.